Über mich 

Ich bin 1975 geboren und lebe heute im Bezirk Bremgarten (AG). 

Mein Rucksack ist gefüllt von vielen verschiedenen Ressourcen (persönliche, fachliche und soziale  Kompetenzen). Für mich ist jeder Mensch einzigartig in seinem Wesen, es ist ein Individuum. Ich sehe den Menschen als Experten für sein eigenes Leben. Entsprechend richtige ich meine Begleitung danach aus, dass jeder selber seinen Lebensweg erkennen darf/ wird. 

Mit dem Thema Tod bin ich intensiver in Berührung gekommen, am Schluss des irdischen Lebens meines Vaters. Dieses Erlebnis hat mich sehr berührt. Er hat mir gezeigt, dass auch der Tod die nötige Aufmerksamkeit verdient (nicht nur die Geburt). Und dass auch am Schluss des Lebens zwischen zwei Menschen noch soviel (Liebe) fliessen darf und der Tod etwas sehr Schönes, berührendes sein kann.

Ich bin meinem Vater sehr dankbar für diese Erfahrung, welche zu meiner Lebensgeschichte beigetragen hat.


 















Das Thema Sterben/Tod ist in unserem Breitengrad immer noch ein Tabuthema und dennoch werden wir alle früher oder später damit konfrontiert. Ich glaube, dass der Tod so Individuell ist wie die Geburt.

Mir liegt es sehr am Herzen, dass der Mensch mit diesem Tabuthema nicht alleine gelassen wird und er seine Wünsche, Bedürfnisse, Ängste etc. äussern/platzieren kann.



"Wenn wir Menschen in Frieden und Harmonie mit uns selbst sind, dann können wir auch unsere Umgebung damit bereichern, denn wir sind nur fähig das zu geben, was wir haben." 

-Han Shan-